Sonntag, 13. November 2016

Überraschungspost aus Dänemark

Nach unserem Urlaub auf Korsika wartete zu Hause auf mich ein Päckchen.

Nanu, bestellt hatte ich nichts. Noch dazu aus Dänemark.

Nach dem Öffnen habe ich erstmal gejubelt, hat mir doch Rikke Larsen von Honning og Flora
eine riesengroße Freude gemacht.

Sie hat mir ihr neues Buch geschickt.

Wir hatten uns im Sommer kurz in Ihrem Showroom getroffen und dabei auch über das Buch gesprochen.
Und da war es auf einmal.

Ich kann Euch nur sagen, es ist ein Traum.


Ganz viel Inspiration zur Weihnachtszeit. 




Rikkes letztes Buch, "Nordisk Genbrugsstil" ist ja dieses Jahr auf Deutsch erschienen.
Bei uns heißt es "Nordisch Wohnen im Industrial Style".

Vielleicht sucht ja jemand von Euch noch ein Geschenk?

Ich kann es wirklich nur empfehlen.

Karina

Samstag, 12. November 2016

Ist es wirklich schon wieder fast 3 Monate her, das ich was geschrieben habe? Ja, wie ich grad feststelle.

Nun, die letzten Wochen waren mehr oder weniger Ereignisreich. Der allherbstliche grippale Infekt hat auch vor uns nicht halt gemacht, dann gab es unvorhergesehenes an Arbeit und zu Hause...kurz die Zeit vergeht.

Genau wie die Urlaubszeit.

Wir waren in den Herbstferien für eine Woche auf Korsika.


Ab Hannover ging es los mit einem Sonderflug, der von Dertour angeboten wurde.
Sohnemann war sehr aufgeregt, war es doch sein allererster Flug.

Auf Korsika angekommen, haben wir unseren Mietwagen geholt und sind gleich zur ersten Tour gestartet. Was wir nämlich nicht wissen konnten, war, das wir bereits am Vormittag ins gebuchte Apartment hätten einziehen können. Egal, es war eine tolle Tour ums Cap Corse.




Auch eine Tour durch die Castagnicchia haben wir gemacht. Die kurvenreiche Strasse durch die Berge an der Ostküste Korsikas ist herrlich. Tierische Begegnungen gibt es immer wieder.
Und tolle Aussichten sowieso.





Bei unseren Ausflügen haben wir auch ein tolles Restaurant am L'etang d'Urbino für uns entdeckt.
Frischer Fisch und Muscheln direkt aus der Lagune.


Und geschmeckt hat es.....


Auch in Calvi und Bonifacio waren wir.




Wir hatten ein paar schöne Tage mit viel Sonne. 

Da war die Rückkehr in das nasskalte Wetter ein kleiner Schock.
Zuhause wartete dann aber eine schöne Überraschung auf mich, darüber mehr in
den nächsten Tagen.

Habt's fein

Karina

Sonntag, 4. September 2016

Freud und Leid...

....liegen ja bekanntlich nah beieinander.
Um nicht zu sagen verdammt nah!!!

Freitag
vormittag habe ich den Post gemacht zu unserer vermissten Katze.
Am nachmittag öffnete der Opa die Terrassentür und rief einfach nur laut nach Sohnemann.
Ziemlich aufgeregt übrigens.

Und wer kam in die Küche:

Richtig unsere Miezi!!!!!




Dünn, hungrig und total müde.
Wahrscheinlich war sie doch in der Umgebung irgendwo eingeschlossen.
In einer Garage, Scheune...wer weiß.

Sie ist ein bisschen schreckhaft und sehr anhänglich.
Zum Frühstück lies sie es sich heute aber nicht nehmen, schnell mal eine Maus zu fangen
und frei Haus zu liefern.

Hauptsache sie ist wieder da!

Freitag, 2. September 2016

Ich finde heute keine passende Überschrift.

Seid ein paar Tagen ist unsere Katze weg.
Keiner weiß wo sie ist, keiner hat sie gesehen.


Vor über einer Woche war sie am Wochenende auch schon verschwunden, tauchte aber nach 2 Tage wieder auf. 

Mein Sohn ist unglücklich. Er läuft durch die Gegend und sucht sie.
Wir haben schon in der ganzen Nachbarschaft gefragt.


Gemessen an der Tatsache, das wir nie ein Haustier wollten und sie sich heimlich bei uns eingeschlichen hat,
ins Haus und natürlich in unsere Herzen, und das sie erst 9 Monate bei uns war,
tut es verdammt weh.
Sie war irgendwann einfach da, wir haben ihr am Anfang die Wahl gelassen zu gehen oder zu bleiben, sie nie eingesperrt. Als sie sich für uns "entschieden" hatte, haben wir sogar die bisherigen Besitzer ausfindig gemacht. Haben gefragt, ob es für sie okay ist, das sie bei uns bleibt.
Und jetzt....Leere.


Wir vermissen unsere Miezi so sehr.
Ihr Maunzen, das Schnurren, die Gewissheit, das sie der Boss im Haus ist.



Das Doofe ist, man macht sich ja wirklich die unmöglichsten Gedanken.
Das sie sich anderweitig einquartiert hat, ist da noch der harmloseste Gedanke.




Mittlerweile fällt es schwer, zuversichtliche Worte zu finden, vor allem für Sohnemann.
Und ich möchte dann am liebsten mitheulen, statt "stark" zu sein.

Wir hoffen einfach weiter.





Montag, 29. August 2016

Nordwestseeland mal kulinarisch

Zumindest haben wir den Versuch unternommen, die Region mal anders zu erleben.

Wir haben so oft es uns möglich war und gepasst hat, bei regionalen Produzenten und Anbietern gekauft.

Was man ja in Dänemark oft findet, sind die kleinen Stände an der Strasse, mit frischen Beeren, Kartoffeln und Gemüse. Bezahlt wird in eine Kasse des Vertrauens oder per Mobilpay (was in Dänemark mittlerweile wohl üblich ist).
Ganz in der Nähe von unserem Ferienhaus befand und befindet sich der Bauernhof Skelbjerggaard. 

Hier haben wir wirklich einmal selbst die Kartoffeln, Möhren und Erbsen geerntet. Sogar ein paar Erdbeeren waren noch zu finden. Selbstverständlich kann man die ganzen Sachen auch ohne "Arbeit" im Hofladen kaufen.








Unsere Ernte haben wir zu Kartoffelsalat und einer Gemüsetarte verarbeitet.
Die Bilder muss ich Euch leider schuldig bleiben...es war alles so schnell verputzt.

In der Sidinge Gardsbutik bei Vig bekommt man neben den hofeigenen Produkten wie Saft, Obst und Gemüse auch eine tolle Auswahl an Käse und Wurst sowie Fleisch.






Außerdem gibt es eine hübsche Auswahl für ein schönes Zuhause zu kaufen.


Auch im Birkemosegard am Odden Vej auf Sjaellands Odde ist die Auswahl groß. Vor allem an lokalem Fleisch und Wurstwaren. Auch frischgebackenes Brot ist erhältlich. Leider habe ich hier total vergessen  Bilder zu machen.


Im Odden Havn findet man Odden Fisk. Ausgeschildert ist der Hafen mit Havnebyen und wer den Schilder folgt, kann sich gar nicht verfahren. Ich finde die Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten einfach genial. Für den Hunger zwischendurch gibt es zu einem guten Preis ein paar Gerichte, die frisch zubereitet werden.







Natürlich gibt es neben der Auswahl an frischem Fisch auch eine tolles Angebot an Salaten und geräuchertem Fisch.

Was meinen Mann allerdings total begeistert hat, war die Rogeriet. Sie liegt etwas oberhalb des Hafens von Odden. Die Auswahl an Geräuchertem ist übersichtlich, aber total frisch. Und das schmeckt man einfach.






Auf Sjaellands Odde findet man auch Weinberge. Die Firma Ornberg Vin wurde 2014 sogar für ihren Wein ausgezeichnet. Die Produkte sind bei Kastanielys zu finden.



Ich persönlich kann es absolut empfehlen, einfach mal die lokalen Produkte zu probieren. Es ist oft sogar günstiger als im Supermarkt gewesen und schmeckte natürlich wesentlich besser.

Nächstes Jahr werden wir das Ganze wiederholen

Bis dahin

Vi ses

Karina




Donnerstag, 18. August 2016

Das Wunschjerseysommerkleid

Um es vorweg zu nehmen...
Viskosejersey und ich werden wohl keine Freunde werden.
Er ist super zu tragen, leicht, luftig, aber die Verarbeitung....

Zum Thema:
Ich wollte mir bereits vor dem Urlaub das schöne Kleid mit dem drapierten Vorderteil aus der 
Ottobre Woman F/S 2016 nähen.
Da ich es nicht geschafft habe, wurde es eben nach dem Urlaub genäht.
Ich hatte mir einen schönen Viskosejersey ausgesucht.


Leider ist mir beim zuschneiden der Stoff verrutscht, so das das Muster nicht exakt in Linie ist, 
was mich ärgert. Meine Schuld. Oder die vom Jersey? Was muss er auch so flutschig sein.


Nachdem ich das Vorderteil nochmal abgetrennt habe und neu gelegt, gesteckt und gebügelt habe,
konnte ich es jetzt ohne Beulen und Bögen annähen.
Jetzt fehlt nur noch der Saum.


Mein Sohn findet es toll, ich bin mir nicht so sicher.
Also haben wir schnell ein paar (recht miese) Fotos gemacht und schieben es zu RUMS .
Eure Meinung?

Karina




Sonntag, 14. August 2016

Zurück aus Dänemark

Wo geht nur die Zeit hin? Keine Ahnung, aber irgendwie sind die 2 Wochen immer viel zu schnell vorbei. Jetzt sind wir schon wieder eine Woche zu Hause, am Donnerstag hat die Schule begonnen und mich erwartet die Arbeit in der nächsten Woche zurück. 

Wir waren wieder im Nordwesten von Sjaelland und haben dort an der Sejero-Bucht ein hübsches Häuschen gehabt. Der Weg zum Strand war kurz, das Haus für uns 3 genau richtig.

Der Strand ist hier sehr feinsandig und flach ins Wasser übergehend. Damit natürlich optimal für Kinder.




Auch sonst ist es für Kinder im Bezirk Odsherred sehr schön.
Da ist natürlich das berühmte Krabbenangeln im Hafen von Rörvig.



Solange noch Ferien in Dänemark sind findet man kaum ein freies Plätzchen.
Sohnemann hat das dieses mal also nicht so recht gefallen, es war ihm einfach zuviel Trubel.

Einer unserer Lieblingsorte ist die Nygarden Gardbutik.
Ein kleines Paradies für Groß und Klein.
Mama und Papa können Kaffee trinken und einkaufen, die Kleinen gehen spielen oder nach den Tieren schauen. 







Ganz "oben", am Gniben, der äußersten Spitze von Sjaelland Odde, fährt nicht nur die Fähre nach Aarhus sondern dort hat man auch ein paar schöne Ausblicke aufs Meer.




Auf dem Weg dorthin sieht man eine schöne alte Mühle. Sie befindet sich in Lumsas und ist heute ein arbeitendes Museum. Es wird noch richtig Mehl gemahlen, das man auch erwerben. Allein der Duft dieses frischgemahlenen Mehls ist etwas besonderes.





Das besondere an der Mühle ist u.a. die Verzierung im Innenbereich. Ein älterer Herr (er kassierte den Eintritt, etwa 25 DKR), erzählte uns, das der letzte Müller immer, wenn er nichts zu tun hatte, die Wände und Balken der Mühle anmalte und verzierte. Und ich muss sagen, der Mann hatte Talent.
Für Kinder ist es ein tolles Erlebnis, eine solche Mühle in Aktion zu erleben.

Auf jeden Fall freue ich mich schon wieder aufs nächste Jahr, nicht nur, weil wir Dänemark lieben...
das Warum ist dann schon wieder eine andere Geschichte ;-)

Alles Liebe
Karina