Dienstag, 26. Februar 2013

Krank und Sehnsucht nach Dänemark

 So, nun hat es mich auch erwischt. Ich lege flach und schlage irgendwie die Zeit tot. Beim stöbern habe ich gesehen, das Amalie Ferienhäuser in Dänemark vorstellt. Und ich...ich muß noch fast 6 Monate warten. *schnief*

Denn draußen vor der Tür ist es nass, kalt, grau und (noch) zuviel Schnee. Also versuche ich meine Stimmung mit Bilder anschauen zu heben und das Fernweh zu dämpfen:






 Mein Lieblingsladen auf Seeland ;-), die Butik von Rikke Larsen "Honning og Flora"

Dom in Roskilde

Hafen in Roskilde

Im Hafen von Gilleleje
Im Hafen von Gilleleje würde ich jetzt gern sitzen....

Ich hoffe, die Bilder heben Eure Stimmunng auch etwas.

Bis bald, ich koche mir jetzt noch ein Kanne Tee und leg mich wieder auf die Couch.

Liebe Grüße
Karina

Samstag, 23. Februar 2013

Frisch von der Nadel...

...gibt es heute etwas. Von der Nähmaschinennadel wohlgemerkt.

In der letzten Zeit habe ich mich immer geärgert, das ich nichts zum anziehen finde. Entweder bin ich für gewisse Klamotten zu alt oder noch zu jung. Und meinem Stil oder Geschmack entspricht vieles auch nicht. Also blieb nur die Alternative "Sack und Asche" oder ich beginne wieder Kleidung zu nähen. Zum Glück ist das Internet ja voll von Anleitungen und Schnittmustern, da bin ich schnell fündig geworden.

Bei Michas Stoffecke hab ich mir den "Imke"-Schnitt von Mamu Design und etwas Stoff für Sohnemann bestellt. Frau will ja erstmal das Nähen mit Jersey testen und für mich hatte ich noch Stoff im Fundus. Also noch Schnittmuster für ne Mütze gesucht, die Unterhose (oder auch "heißes Höschen" genannt ;-) ) gibts in der aktuellen Ottobre.


Der Imke-Schnitt und ich werde sicher seeeehr gute Freundinnen, denn er ist wirklich simple zu nähen und bietet unzählige Variationen. Ich habe erstmal die einfache Bluse genäht ohne die Taillierung mit Gummizug.


Ja und das ist das Ergebnis für Sohnemann. 2 Mützen aus Monsterstoff und ein kleiner Schlauchschal für den Hals. Die Unterhosen findet er super, nach der kritischen Meinung des jungen Herrn sind sie "saubequem und echt kuschlig". Was will Mama mehr. Es werden sicher noch welche folgen. Die Unterhosen habe ich mit der Overlock genäht, aber ich muß zugeben, das die Flatlocknaht nicht zu meinen Favoriten zählt. Aber es sieht halt gut aus. Die besten Ergebnisse oder schönsten Nähte hatte ich mit der 2 Faden-Flatlock; mal so als Tipp.

Und dann bleibt mir nur noch zu sagen: Das Schnittmuster für die Mütze hab ich von hier. Für mich selbst habe ich bei Farbenmix noch ein Shelly-Schnittmuster bestellt, das finde ich auch super flexibel. Das wird dieser Tage genäht.

Seit Donnerstag abend schneit es ununterbrochen, dazu geht ein starker Wind, der alles verweht. Meistens genau dorthin, wo man es eigentlich nicht braucht. So sah es heute Morgen bei uns vor der Tür aus.







Und heute nachmittag soll es noch mehr Schnee geben. Es bleibt mir also nur zu wiederholen: ICH HASSE SCHNEE!!!!

Ich will jetzt Frühling SOFORT!!! PRONTO!!!  Hat mich jemand gehört??? Hallooooo????

Tja so wird es wohl doch nichts werden. Bleibt also nur abwarten und Tee trinken.



Sonntag, 17. Februar 2013

Gewinn, Geschenk und Gilleleje

Das paßt alles nicht so zusammen, aber schön ist es für mich trotzdem.

Der Gewinn ist das Buch von Stefanie Rathjens und Sonja Bannick. Ich hatte bei der Verlosung auf Stefanie Rathjens Blog mitgemacht und ein Exemplar von "Spitzenromantik" gewonnen. Die Freude war und ist groß, denn meistens geht Fortuna an mir vorbei.









Das Geschenk ist ein Regal, das eigentlich in die Kellerküche sollte, mein Mann sich aber dachte, es käme an der roten Wand im Wohnzimmer besser zur Geltung. Also hat er es kurzerhand weiß gestrichen und mir heute morgen präsentiert. Zusammen mit dem Kindertisch, den er auch klammheimlich fertig gestellt hat. Es fehlt nur noch die kleinen Schublade, die hat er aber schon in Arbeit. So sieht es doch richtig schön aus, nicht?



Der Tisch wird Sohnemann jetzt als Schreib- und Basteltisch im Wohnzimmer dienen und mir als Ablage fürs Schleppi. Das Regal wird sich mit der Zeit mit allerlei Schönem füllen. Nach dem morgendlichen Telefonmarathon an diesen Tagen wurde ich dann noch schön zum Essen ausgeführt von meinen Männern, was will frau mehr.

Ja und dann Gilleleje...Ferienhaus ist gebucht, zwar in Udsholt, aber das ist nur 4 km von Gilleleje weg, also gehört es fast dazu. Im August werden wir (leider nur) eine Woche dort Urlaub machen. Es ist nicht das Haus, das mir bei Amalie ins Auge gestochen ist, aber doch ein recht schönes, nämlich dieses. Am Ende hat die kurze Entfernung zum Wasser den Ausschlag gegeben. Und ich bin in Gedanken schon wieder dabei zu überlegen, welche Läden ich unbedingt ansteuern muß.....

Das solls für heute gewesen sein.

Liebe Grüße



Karina

Mittwoch, 13. Februar 2013

Jetzt habe ich aber lange für einen neuen Post gebraucht.

Ich hatte in der letzten Woche viel mit Migräne zu kämpfen, manchmal ist es damit wie verhext. Am Sonntag lag ich somit im Dunkeln im Bett statt den Sonnenschein draußen zu genießen.

Immerhin habe ich es geschafft uns einige Ferienhäuser für den Urlaub auszuwählen, 3 sind jetzt in der engeren Wahl. Und ich stehe vor der Wahl, ob es das schöne wird, das Amalie mal empfohlen hat (hab ich mir auch erstmal reservieren lassen, frau weiß ja nie)

Quelle: Dansommer

oder doch lieber eins der Beiden, die nicht so weit vom Meer entfernt sind, aber dafür nicht so schön. 
*seufz* Mein Mann hat dazu wie immer keine Meinung: "Entscheide Du, nimm halt irgendeins..." Irgendeins????? Hallo, frau hat ja doch ein paar wenige Ansprüche, nur irgendwie passen die grad net zusammen.Wobei es für Sohnemann schon besser wäre, es ist nicht so weit zum Wasser....

****

Und dann hat mein Mann eine alte Kommode gefunden, war wohl mal ein Waschtisch, die wird nun geschliffen und dann gestrichen.





Und der kleine Kindertisch ist auch geschliffen und wartet auf seine Farbe. Ich bin gerade am überlegen, ob ich nur das Gestell in weiß oder ganz hellem grau streiche und die Platte nur mit Hartwachsöl behandle. Was meint Ihr?


Ich wollte ihn entweder als Couchtisch oder als Mal- und Basteltisch Sohnemann im Wohnzimmer nehmen, mal sehen.

Ja, dann gibt es auch noch diesen Schrank hier, eigentlich einer der größten Punkte auf meiner To-Do Liste. Leider bin ich mir nicht sicher, welches die beste Farbe wäre. Denn hier ist der Firnis so tief ins Holz eingedrungen, das mit noch mehr schleifen kein Schrank mehr da wäre. Aber welche Farbe? Es sollten ja auch keine gelben Flecken entstehen.





Noch habe ich etwas zeit zum überlegen, denn angesichts der derzeitigen Temperaturen macht das Arbeiten in der Scheune weder Spaß noch Sinn.

Morgen werde ich mich erstmal an die Nähmaschine setzen. Der bestellte Stoff für Sohnemann ist heute eingetroffen und ich werde mal an kleinen Stücken Probenähen, da ich noch nicht so oft mit Jersey gearbeitet habe.

Bis bald

Karina 



Samstag, 2. Februar 2013

Heute mal nix genähtes...

Ne, heut gibt es mal wieder was wohnliches.

In der letzten Woche kam ein Bekannter meines Schwiegervaters an und brachte etliche Holzkisten und auch alte Möbel. Zu verbrennen wohlgemerkt. Als ich das gehört hab, bin ich natürlich sofort in die Scheune gestürmt, aber für die meisten Sachen war es schon zu spät. *grrrrrrrrrr* Wenn ich daran denke, was da demnächst durch den Schornstein wandert, könnte ich heulen.
Immerhin habe ich 5 von den Holzkisten und einen kleinen Kindertisch retten können. Der Kindertisch sieht fast aus wie unser Küchentisch, nur eben kleiner und bis auf die fehlende Schublade ist er noch ganz. Mein Mann schleift ihn grad in der Scheune ab. Naja, und vom Schwiegervater kam  der obligatorische Kommentar "Was willst de denn nur immer mit dem alten Zeug..." Ohne Worte.

Die Holzkisten habe ich erst einmal nur gereinigt, sie gefallen mir so fast am Besten.





Ja und dann wäre da noch ein Schmuckstück, das mein Mann mal aus der örtlichen Drogerie gerettet hat, als sie nach der Wende geschlossen wurde. Massive Eiche, schwarz und mit herrlich viel Platz. Die Sitzbank ist eine Truhe mit herrlich viel Platz zum verstauen, dort lagere ich die Sofa- und Sesselbezüge. Im Glasteil befinden sich Gläser und Geschirr.



Könnt Ihr Euch vorstellen, das die Männer zum Einzug zu fünft den Schrank (der zweiteilig ist) ins Haus und an seinen Platz gewuchtet haben? 

Ich werde mich jetzt meinen Orchideen widmen und einen Kuchen muß ich auch noch backen.

Bis bald!!

Liebe Grüße
Karina