Montag, 23. September 2013

Dampflokzauber

Das letzte Wochenende stand schon wie das zuvor im Zeichen der Dampflok. Sohnemann ist ein großer Dampflok-Fan und wir nutzen dann wirklich jede sich bietende Gelegenheit in der Umgebung.

Am 15. September war in meinem Heimatort Bahnhofsgeburtstag. Zu diesem Anlass fuhr extra ein Sonderzug von Meiningen nach Neuhaus am Rennweg. Bevor sich der Zug wieder auf die Heimreise machte, gab es eine kleine Pendelfahrt nach Lauscha und zurück. Und meine Mutter hatte tatsächlich 2 Karten ergattert.
Leider habe ich keine vorzeigbaren Bilder, das Wetter war so schlecht und die Bilder so dunkel.

Ja und am Samstag, dem 21. September ging es in den Lokschuppen nach Arnstadt. Viele Dampfloks, davon 3 unter Dampf. Kurzum: ein Paradies für Sohnemann.







Und das Beste war natürlich für die vielen kleinen und großen Fans die Führerstandfahrt. Wann hat man schon mal die Gelegenheit dazu?


Sohnemann war begeistert, weil er gleich 2x die Pfeife betätigen durfte.


Gibt es was schöneres als so ein strahlendes Gesicht?

Im Lauf des Tages wurde jede Lok aus dem Schuppen geholt und auf der Drehscheibe präsentiert.
Bei mir hat es Erinnerungen an meine Kinderzeit geweckt, dann bis Anfang der Achtziger Jahre wurden bei uns im Thüringer Wald noch viele Dampfloks eingesetzt.







Ja, die guten alten Dampfrösser...*seufz*



Zum Glück gibt es heute Vereine, die sich dem Erhalt von alten Loks und Strecken widmen und diesen Erhalt aus Spenden und Vereinsbeiträgen finanzieren. Wenn es etwas derartiges in Eurer Nähe gibt, schaut bei Veranstaltungen vorbei, nutzt angebotene Sonderfahrten oder gebt dem Verein eine kleine Spende. Jeder kleine Betrag hilft dabei, das unsere Kinder und später deren Kinder noch so etwas erleben können.


Seid lieb gegrüßt

Karina

Donnerstag, 19. September 2013

Ein kleiner RUMS...

...heute mal.

Letzte Woche habe ich einen Brief von Sandra bekommen. Der Inhalt: ein tolles Webband mit Dänemark-Design.


Daraus habe ich mir einen Schlüsselanhänger gemacht.





Ab damit zu RUMS.

Den Rest des Webbandes hüte ich noch etwas ;-)

Seid lieb gegrüßt

Karina

Sonntag, 15. September 2013

Neue Schätze

Im Haus sind neue Scätze eingezogen. 
Der wichtigste Schatz für mich ist diese schöne, alte Reise- oder Geldtruhe.
Ich habe sie bei Rikke in ihrer Butik Honning og Flora entdeckt.



Ist der alte Beschlag nicht schön?

Jetzt bewahrt sie meine Sticksachen auf. 


Bereits im letzten Jahr hatte ich eine ähnliche Truhe entdeckt, sie aber nicht gekauft und mich am Ende wahnsinnig geärgert. 
Aber jetzt...ich bin happy!!

Auch im Schlafzimmer ist ein neues Schätzchen eingezogen, oder besser zwei.


Ein Regal und ein Schränkchen, das ich schonmal hier gezeigt habe.
Ich finde diese Farbe so toll.



Die Wärmflasche ist alt und original, keine Ahnung wo mein Mann die aufgetrieben hat. 



Das Regal hatte der Großvater meines Mannes gebaut. Leider kann er nicht mehr erleben, das dem Regal neues Leben eingehaucht wurde.
Unten kommen noch 3 kleine nostalgische Haken dran.
 

Und das Innenleben vom Schränkchen. Hat jemand eine Idee, wo ich schönes Schrankpapier finden kann?

***

Mein erster Kommentar als alles hing und stand war übrigens, wir brauchen ein neues Bett ;-)

Kommentar Mann: "Wieso???"

Ääähm, weil das Bett nicht dazu paßt???
Nun, somit hätte ich gleich eine neue Aufgabe, denn den Rest vom Schlafzimmer kann ich Euch beim besten Willen nicht zeigen.

Seid lieb gegrüßt

Karina

Freitag, 13. September 2013

Surfers on the Beach

Das Wetter in Dänemark war nicht nur schön, es gab auch einen kräftigen Sturm. Das momentane Wetter erinnert mich komischerweise daran.

Weil....ohne Sturm bzw. regnerisches Wetter geht bei uns kein Urlaub, das muß einfach sein. Aber diese Tatsache bescherte uns am Strand von Udsholt herrliche Bilder von Surfern, Kite-Surfen und dem aufgewühlten Meer.








Ich bin kein Meisterfotograf, doch ich denke, das die Bilder ganz gut geworden sind.
Der Wind war so stark, das man sich teils kaum auf den Beinen halten konnte, und ich bewundere die Kraft und Ausdauer, die die Surfer gezeigt haben.

Seid lieb gegrüßt
Karina

Donnerstag, 12. September 2013

Heute ist mal wieder RUMS-Tag!!!

Nachdem ich jetzt doch lange geschwänzt habe, bin ich endlich wieder mal dabei. Heute zeige ich ein Teil, das ich noch vor dem Urlaub genäht habe. Aber ich denke mal, es ist nicht nur sommertauglich sondern mit Strickjacke und Stiefeln super für den (leider) anstehenden Herbst.

Das Kleid habe ich mir wieder nach einem Schnitt aus dem Buch "Sew U Home Stretch" genäht. Der Stoff ist vom Stoffmarkt.


Ein superbequemes Teilchen. Ab damit zu RUMS.

Liebe Grüße
Karina

Sonntag, 8. September 2013

Mit dem Kind durch Kopenhagen Teil 3

Und jetzt kommen wir zum absoluten Favoriten von Sohnemann. Das Experimentarium. Kaum zu glauben, aber dafür hat er sogar Legoland in Billund ausgeschlagen.

Von der Innenstadt kommt man mit der Bahn Richtung Helsingör direkt nach Hellerup. Vom Bahnhof Hellerup benutz man die Buslinie 1 bis zum Tuborg Boulevard und von dort sind es nur wenige Gehminuten. Es gibt auch eine Linie die direkt vor der Tür des Eperimentariums hält, die Linie 166.

Also hinein ins Vergnügen:


In diesem Jahr gibt es eine Saurierausstellung.


Die Kinder konnten sich als Archäologen testen

Ein lustiger Spaß mittels Kamera und grüner Wand dahinter

 Für Sohnemann die wichtigste Abteilung: Wasser





 Die Grundlagen fürs Wellenreiten kann man auch erwerben



Im Experimentarium gibt es einen Stand, an dem mit den Kindern kleine Experimente gemacht werden. Sohnemann durfte mit Trockeneis (gefrorenes CO²; -80° "warm", darum der Handschuh) probieren.
Der absolute Renner war die CO² Kanone auf dem oberen Bild. 


Das Geysirmodell gefällt mir am Besten.

Und hier kann man ein Erdbeben erleben.

Im Experimentarium gibt es natürlich noch viel mehr. Strom erzeugen, Wind erleben, einen Frachter in den Hafen fahren (ein toller Fahrsimulator, aber aus mir wird nie ein guter Steuermann)

Ja und dann war da ja noch das Thema Shopping:
 Ich habs mir einfach gemacht, Mann und Kind im Tivoli abgegeben und los

Erste Station: Sömods Bolcher
Königlicher Hoflieferant für die besten Bonbons die ich kenne. 



Dann ein Tipp von Rikke Larsen:

Notre Dame in der Norregade. Wunderschöne Dinge für Haus und Heim


Von den anderen Stationen hab ich leider keine Fotos gemacht, ich war zu sehr mit gucken beschäftigt.

Ich war noch bei Illums, Plint in der Köbmagergade, Magasin de Nord, Illums Bolighus, Cafe Norden undundund

Über dem Cafe Norden ist der Laden von Hay, skandinavisches Design von Feinsten.
Und wenn Ihr dann eine Stärkung braucht, aber vielleicht keinen großen Hunger habt, wie wär's dann mit einem Shake? 
Bei Joe and the Juice (auch ein Tipp von Rikke) bekommt man lecker Shakes und Kaffee in einem stylischen Ambiente, ich habe mir einen Powershake gegönnt, Apfel und Banane. Lecker!!!!
Und für die Süßmäuler unter uns empfiehlt Rikke ParadIs, zu Deutsch Paradies Eis. Man sollte bei einem Besuch jegliche Diät vergessen, es lohnt sich!

Ich bin anschließend meinen Männern in den Tivoli gefolgt, darüber gibt es nochmal einen kleinen Post extra. 

Seid lieb gegrüßt

Karina