Dienstag, 23. Dezember 2014

Das erste Geschenk....

...ist eigentlich immer das Schönste.

Meins habe ich am Sonntag bekommen


Einen neuen Tisch!

Eigentlich nicht neu, sondern aus einer Haushaltsauflösung, 
auch nicht antik, er sieht aber so aus 
und mein Mann hat ihn
abgewachst und genauso gestrichen, 
wie ich es mir vorgestellt habe.

Die dazugehörigen Stühle haben wir auch, aber die
müssen noch aufgearbeitet werden.
Solange dürfen die Alten bleiben.

Das Geschenk, das wir uns selbst machen, 
sollte längst hier stehen:


Ja, ein neuer Ofen.

Eigentlich war er schon beim Ofenhändler, 
aber leider ist er beschädigt gewesen, 
deswegen müssen wir uns noch etwas gedulden.

***

Und natürlich steht auch der Baum:


Ausgesucht vom Sohnemann, 
geschmückt von uns zusammen.




***

Auf diesem Weg möchte ich auch Euch allen ein
Frohes Weihnachtsfest wünschen.

Genießt die Zeit im Kreis Eurer Familien 
und gönnt Euch ein paar ruhige Stunden.

Herzlichst

Karina

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Vorweihnachts-RUMS

Ich habe nochmal eine Tunika nach dem Tova-Schnitt genäht, 
aber so richtig zufrieden bin ich diesmal nicht.

Irgendwie ist der Halsausschnitt zu groß geraten.
Keine Ahnung, ob ich einen Fehler gemacht habe oder es
am Stoff lag.




Ein bedruckter Jeansstoff, der zwar schön weich ist, 
sich allerdings beim Nähen als sehr widerspenstig entpuppte.



Und weil ich eben nicht ganz zufrieden bin, muß
heute mal Lotte als Model herhalten.

Ab damit zu RUMS.


Liebe Grüße
Karina


Montag, 15. Dezember 2014

Weihnachtsbäckerei

Bei uns wurde in den letzten Tagen fleißig gebacken.
Ich liebe den Duft von frischen Plätzchen und weihnachtlichen Gewürzen.

Was natürlich unbedingt jedes Jahr sein muss,
ist ein Lebkuchenhaus.



Aus dem übrig gebliebenen Teig haben wir noch 
mit ein paar schönen Formen etwas ausgestochen 
und mit Zuckerguss verziert.



Und natürlich dürfen meine heißgeliebten Schoko-Cantuccini 
nicht fehlen.


Die schmecken nicht nur zu Weihnachten.

Die Dose mit den Ausstech-Plätzchen ist mittlerweile auch wieder aufgefüllt,
mal sehen wie lange der Vorrat reicht.

Ich wünsche Euch noch ein paar schöne Tage

Seid liebe gegrüßt

Karina

Dienstag, 9. Dezember 2014

It's beginning to look alot like Christmas....

Kennt Ihr dieses Lied?

Wenn ich in die richtige Weihnachtsstimmung komme, möchte ich es immerzu 
hören.

Nachdem ich die Ergebnisse des MRT's erfahren habe, bin ich schon sehr erleichtert
und auch definitiv endlich in Vorfreude auf Weihnachten.
Das MRT hat nichts ergeben, was auf der anderen Seite heißt, das mich
die Migräne wohl noch etwas ärgern wird.
Aber ich fühle mich bei meiner neuen Ärztin in gute Händen

***

Auch bei uns zuhause ist es mittlerweile etwas weihnachtlicher.


Ja, heute lies sich die Sonne mal blicken.

Er überwacht die Weihnachtsbäckerei



Die Santa Claus Figuren von Jim Shore müssen sein.


Hier fehlt nur noch etwas grün.

Und jetzt werde ich in die Küche verschwinden, mein kleiner 
Plätzchenbäcker möchte sein Lebkuchenhaus
verzieren.

***

Quelle: Youtube

Seid ganz lieb gegrüßt

Karina

Dienstag, 2. Dezember 2014

Weihnachtsmarkt und der erste Schnee....

...und schon fühlt es sich etwas mehr weihnachtlich an.



Ich hatte heute meinen Termin zum MRT,
da die Migräne mir doch sehr zu schaffen macht in den letzten Monaten.
Die Ergebnisse bekomme ich leider erst von meiner Ärztin.
Also muss ich noch etwas bangen.

Um mir das Warten und den riesigen blauen Fleck an der Hand (vom Kontrastmittel) etwas zu versüßen, 
waren Sohnemann und ich heute zum ersten Mal auf dem Weihnachtsmarkt.

In Erfurt natürlich!

Er ist für mich einfach der schönste.

*****

Heute morgen, als es endlich hell wurde, fing es an zu schneien.
Ich mag Schnee nicht, aber wie ich zugeben muss, hat er mir momentan
gefehlt, um mich endlich in weihnachtliche Stimmung zu bringen.


Jetzt passt es und morgen wird dann mit voller Energie 
das Haus zu Ende dekoriert.

*****

So, ich wärme jetzt noch etwas meine Couch, mich mit einem Tee 
und lasse den Tag ausklingen.

Seid lieb gegrüßt

Karina


Donnerstag, 20. November 2014

RUMS-Zeit

...endlich mal wieder.

Die letzten Wochen waren stressig und leider nicht viel freie Zeit vorhanden.

Aber jetzt habe ich es endlich mal wieder geschafft, etwas für mich zu nähen.


Entstanden ist ein Shirt nach dem Schitt "Mechelen" von Pulsinchen.



Superbequem und kuschelig.

Und ab damit zu RUMS.

Liebe Grüße

Karina

Sonntag, 26. Oktober 2014

Halloween naht...

...in größeren Schritten und auch bei uns im Ort wird es jeder Jahr mehr, vor allem natürlich die Kinder, die umherziehen und sich ein paar Süßigkeiten ergattern. 

Zuhause kündigt sich Halloween in Form eines Wandbehangs an, 
den ich vor ein paar Jahren angefertigt habe.


Er besteht aus einem Panel, das ich nur mit Vlies und einer Rückseite versehen habe
und mit der Hand gequiltet.



Und weil Sohnemann auch wieder zu einer kleinen Party bei seinem Freund geladen ist, 
darf natürlich ein "cooler" Sammelbeutel nicht fehlen.

Ich habe heute 2 Exemplare von diesem netten Kürbiskopf gestickt.


Macht sich auf den Sammelbeuteln sicher gut.
Einen bekommt der Freund, er freut sich schon darauf.

Zum fertignähen komme ich aber erst Mittwoch.

Die Stickdatei gibt es bei Urban Threads , ich hatte Glück und habe sie letzte
Woche noch als Freebie erhalten.

Dann wünsche ich Euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße

Karina

Samstag, 18. Oktober 2014

Katzenjammer

Der Titel ist gerade bei mir Programm.
Ich komme nicht so richtig auf die Beine, geschweige denn dazu etwas zu machen.

Mein Sohn hatte in den letzten 2 Wochen Ferien und die Mama eigentlich Urlaub. 

Eigentlich.

In der ersten Woche hatte ich fast nur Migräne und zum Beginn der zweiten Woche hat mich netterweise was gestochen, mit dem Ergebnis, das der eine Arm feuerrot wurde und ich vor Schmerzen und Brennen fast verrückt wurde. Anscheinend hat das "nette" Vieh mir was bakterielles übertragen, aber dank eines Antibiotikums geht es mittlerweile wieder besser.
Aber ich fühle mich immer noch schlapp und erschöpft.

Es hat mir so weh getan und tut es noch immer, das vor allem Sohnemann darunter leiden mußte, denn der Papa hatte keinen Urlaub bekommen und die Mama war ein Totalausfall.

Zu allem Überfluss hat noch die Waschmaschine den Geist aufgegeben.

Soviel zu schönen Ferien.

***

Dafür zeige ich Euch heute nur ein Bild von einem meiner Schätzchen.
Einen Miniaturorchidee, die ich zusammen mit anderen in einem umgebauten Terrarium halte.


Oncidium coloratum


 Vielleicht blüht sie ja in diesem Jahr so üppig, um mich etwas aufzumuntern.

Seid lieb gegrüßt

Karina

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Strandfund DIY

Aus den im Urlaub gesammelten Lochsteinen habe ich eine einfache, sommerliche Dekoration gebastelt, die im Bad und Gäste-WC jetzt für ein kleines bisschen Strandfeeling sorgt.


Dazu braucht man nur einen stabilen Strick, z.B. Paketschnur, einige etwa gleichgroße Lochsteine und ein paar Minuten Zeit.


Den Strick in der gewünschten Länge (mit etwas Zugabe für eine Schlaufe) abschneiden und einen Stein an einem Ende festbinden. Dann die anderen Steine auffädeln und am anderen Ende des Stricks eine Schlaufe knoten.





Fertig!!!


Kleine Steine können z.B. auch als Schlüsselanhänger verwendet werden.





Sehr schön sieht das sicher auch als Tischtuch-Beschwerer aus, also solche Teile, die man mittels Klammer an den Ecken befestigt, oder im Garten als Deko am Gartenhaus oder Zaun...

Ich hoffe, das kleine DIY gefällt Euch und vielleicht hat ja die eine oder andere noch eine tolle Idee.

Und da es für mich ist schicke ich es noch schnell zu RUMS

Herzlichst

Karina

Dienstag, 23. September 2014

Neue Schätze.....

...für unser Haus. Mein Schwiegervater und mein Mann haben einiges aus einem Abrisshaus für mich gerettet. So langsam scheint es sich rumgesprochen zu haben, das ich alte Dinge mag.

Dieses schöne alte Küchenbuffet, ist es nicht toll? Leider hat der Holzwurm schon gut gearbeitet.



Ich habe aber über das Internet eine Firma gefunden, die Holz thermisch behandelt, so das wir einen komplett holzwurmfreien Schrank haben werden. Es ist nicht ganz billig, aber es lohnt sich sicher.
Und stellt Euch das mal neu gestrichen, mit neue Griffen, schön dekoriert vor...*träum*

Dann gibt es noch 2 Lampen mit Glasschirmen, einen Vorratsschrank mit Gittertür und und und....
Alles ist erst einmal sicher verstaut und wird nach und nach aufgearbeitet.

Ja, und mein Mann hat ein kleines Wandschränkchen ganz heimlich schon mal abgeschliffen und mit Hartwachsöl behandelt. Jetzt hängt es in der Gästetoilette und wird unseren Medikamentenkram beherbergen. 



Liebe Antje, falls Du das liest...das mit dem anhimmeln scheint zu funktionieren ;-)

Herzlichst

Karina

Dienstag, 16. September 2014

Shopping in Nordwestseeland

Natürlich fahren wir nicht nach Dänemark ohne uns irgendwas mitzubringen. Aus diesem Grund gibt es bei mir immer ein wachsames Auge und bei meinen beiden Männern verhaltene Begeisterung. Da es aber meist auch für große und kleine Männer etwa zu entdecken gibt, hält sich der "Ärger" in Grenzen. Ich nehme Euch ganz einfach mit auf eine kleine Shoppingtour.

Wir starten auf Sjaellands Odde, hier findet man die Butik Kastanielys. Vor 3 Jahren waren wir zum ersten mal dort, aber leider war damals geschlossen. Dieses Jahr hatten wir Glück und konnten ganz in Ruhe stöbern.




Hier gibt es Kerzen, auch zum selbstgestalten und ganz tolle Wohnaccessoires von diversen großen Marken wie z.B. Ib Laursen. Und auch Kleidung und regionale Produkte findet man.



Bei Nykobing Sjaelland liegt die Nygarden Gardbutik. Seit unserem ersten Besuch vor 3 Jahren hat sich viel verändert. Für Kinder gibt es viel Platz zum Spielen und sie können viele Bauernhoftiere ganz nah erleben. 


Für uns Große gibt es unter den Kirschbäumen Liegestühle, in denen man (oder frau) ganz entspannt beim Spielen zuschauen kann oder frau geht in der Butik shoppen. Da wir alle paar Tage hier Blaubeeren und Birnen gekauft haben, wurde ich dann auch lachend gefragt, ob ich ein Bett hier hätte. Keine schlechte Idee muß ich zugeben....




Weiter gehts nach Holbaek. In der Einkaufsstraße kann man parken, aber leider nur eine Stunde und das wird auch ziemlich gut kontrolliert. Nein, in diesem Jahr gab es keinen Strafzettel für uns. In der Einkaufstraße gibt es tolle Geschäfte wie Bahne und Inspriration, Söstrene Grene und natürlich nicht zu vergessen die Butik Lilljehoj.

Bahne
 Bei Bahne und auch bei Inspiration findet man eher modernes, aber absolut zeitloses Design.


Bei Söstrene Grene gibt es sehr viel Kleinkram, und davon kann frau leider immer etwas brauchen.


Bei Liljehoj gibt es alles was das Shabby und Landhaus-Herz begehrt. Green Gate, Ib Laursen, Kusmi Tea und und und....

Im Restaurant Vivaldi läßt es sich gut Essen und natürlich gibt es auch noch einige Cafes zum ausruhen.


Auf dem Weg nach Roskilde machen wir einen Abstecher nach Kirke Hyllinge zur Villa Viola. Ein tolles Fleckchen zum Shoppen und entspannen. Ich hatte mich dort mit Antje getroffen und sie hat ja auf ihrem Blog schon ganz viele Bilder gezeigt. Von mir gibts daher nur Sohnemann mit Pfau.  


Und nun gehts noch nach Roskilde. Hier hatte ich eine kleine Butik im Kopf, mit ganz viel Green Gate und anderem "Kruscht", wie mein Mann behauptet. Wir haben sie auch wiederentdeckt und ich war begeistert. 
Die Korsbaek Butik ist jedenfalls ganz nach meinem Geschmack.


Und wenn frau sich dann beim shoppen ausgetobt hat, lässt man sich ganz einfach mit den Männern im Cafe nieder, das jetzt zur Butik gehört. Auf den Sofas und Stühlen aus Omas Küche lässt es sich herrlich entspannen und dazu frischen Kaffee und leckeren Kuchen genießen. Und da der Kaffee in Omas gutem Geschirr serviert wird, fühlt man sich doch gleich ein bisschen wie daheim.


Sohnemann war total begeistert von den Schokomuffins und der Tatsache, das er vom netten Herrn an der Kasse eine Tüte Bonbons geschenkt bekam. Da geht man doch gern mit Mama einkaufen. 

In der Einkaufstraße gibt es natürlich auch Filialen von Bahne und Inspiration, hier findet man dänisches Design und mehr für Haus und Haushalt. Bei Cream & Gastro findet man alles für Küche und Bad. Ich war am meisten von Gastro begeistert, das sich in der oberen Etage befindet.


In den Sommermonaten finden Samstags und Sonntags fast überall Flohmärkte statt. Man kann wirklich tolle Sachen finden und das teilweise zu Spottpreisen. Allerdings sollte man eine ungefähre Vorstellung haben, was man möchte, das Angebot hat mich jedenfalls zum Teil total überfordert. Ich hab nicht einmal an Fotos gedacht.

So, ich hoffe, unsere kleine Tour war etwas informativ für Euch. Für unsere Küche habe ich mir Geschirrtücher von Skjalm gekauft (Danke liebe Amalie, der Tipp war Gold wert!!!) und ein klein wenig Deko ist mit nach hause gewandert.

Herzlichst 
Karina