Dienstag, 23. September 2014

Neue Schätze.....

...für unser Haus. Mein Schwiegervater und mein Mann haben einiges aus einem Abrisshaus für mich gerettet. So langsam scheint es sich rumgesprochen zu haben, das ich alte Dinge mag.

Dieses schöne alte Küchenbuffet, ist es nicht toll? Leider hat der Holzwurm schon gut gearbeitet.



Ich habe aber über das Internet eine Firma gefunden, die Holz thermisch behandelt, so das wir einen komplett holzwurmfreien Schrank haben werden. Es ist nicht ganz billig, aber es lohnt sich sicher.
Und stellt Euch das mal neu gestrichen, mit neue Griffen, schön dekoriert vor...*träum*

Dann gibt es noch 2 Lampen mit Glasschirmen, einen Vorratsschrank mit Gittertür und und und....
Alles ist erst einmal sicher verstaut und wird nach und nach aufgearbeitet.

Ja, und mein Mann hat ein kleines Wandschränkchen ganz heimlich schon mal abgeschliffen und mit Hartwachsöl behandelt. Jetzt hängt es in der Gästetoilette und wird unseren Medikamentenkram beherbergen. 



Liebe Antje, falls Du das liest...das mit dem anhimmeln scheint zu funktionieren ;-)

Herzlichst

Karina

Dienstag, 16. September 2014

Shopping in Nordwestseeland

Natürlich fahren wir nicht nach Dänemark ohne uns irgendwas mitzubringen. Aus diesem Grund gibt es bei mir immer ein wachsames Auge und bei meinen beiden Männern verhaltene Begeisterung. Da es aber meist auch für große und kleine Männer etwa zu entdecken gibt, hält sich der "Ärger" in Grenzen. Ich nehme Euch ganz einfach mit auf eine kleine Shoppingtour.

Wir starten auf Sjaellands Odde, hier findet man die Butik Kastanielys. Vor 3 Jahren waren wir zum ersten mal dort, aber leider war damals geschlossen. Dieses Jahr hatten wir Glück und konnten ganz in Ruhe stöbern.




Hier gibt es Kerzen, auch zum selbstgestalten und ganz tolle Wohnaccessoires von diversen großen Marken wie z.B. Ib Laursen. Und auch Kleidung und regionale Produkte findet man.



Bei Nykobing Sjaelland liegt die Nygarden Gardbutik. Seit unserem ersten Besuch vor 3 Jahren hat sich viel verändert. Für Kinder gibt es viel Platz zum Spielen und sie können viele Bauernhoftiere ganz nah erleben. 


Für uns Große gibt es unter den Kirschbäumen Liegestühle, in denen man (oder frau) ganz entspannt beim Spielen zuschauen kann oder frau geht in der Butik shoppen. Da wir alle paar Tage hier Blaubeeren und Birnen gekauft haben, wurde ich dann auch lachend gefragt, ob ich ein Bett hier hätte. Keine schlechte Idee muß ich zugeben....




Weiter gehts nach Holbaek. In der Einkaufsstraße kann man parken, aber leider nur eine Stunde und das wird auch ziemlich gut kontrolliert. Nein, in diesem Jahr gab es keinen Strafzettel für uns. In der Einkaufstraße gibt es tolle Geschäfte wie Bahne und Inspriration, Söstrene Grene und natürlich nicht zu vergessen die Butik Lilljehoj.

Bahne
 Bei Bahne und auch bei Inspiration findet man eher modernes, aber absolut zeitloses Design.


Bei Söstrene Grene gibt es sehr viel Kleinkram, und davon kann frau leider immer etwas brauchen.


Bei Liljehoj gibt es alles was das Shabby und Landhaus-Herz begehrt. Green Gate, Ib Laursen, Kusmi Tea und und und....

Im Restaurant Vivaldi läßt es sich gut Essen und natürlich gibt es auch noch einige Cafes zum ausruhen.


Auf dem Weg nach Roskilde machen wir einen Abstecher nach Kirke Hyllinge zur Villa Viola. Ein tolles Fleckchen zum Shoppen und entspannen. Ich hatte mich dort mit Antje getroffen und sie hat ja auf ihrem Blog schon ganz viele Bilder gezeigt. Von mir gibts daher nur Sohnemann mit Pfau.  


Und nun gehts noch nach Roskilde. Hier hatte ich eine kleine Butik im Kopf, mit ganz viel Green Gate und anderem "Kruscht", wie mein Mann behauptet. Wir haben sie auch wiederentdeckt und ich war begeistert. 
Die Korsbaek Butik ist jedenfalls ganz nach meinem Geschmack.


Und wenn frau sich dann beim shoppen ausgetobt hat, lässt man sich ganz einfach mit den Männern im Cafe nieder, das jetzt zur Butik gehört. Auf den Sofas und Stühlen aus Omas Küche lässt es sich herrlich entspannen und dazu frischen Kaffee und leckeren Kuchen genießen. Und da der Kaffee in Omas gutem Geschirr serviert wird, fühlt man sich doch gleich ein bisschen wie daheim.


Sohnemann war total begeistert von den Schokomuffins und der Tatsache, das er vom netten Herrn an der Kasse eine Tüte Bonbons geschenkt bekam. Da geht man doch gern mit Mama einkaufen. 

In der Einkaufstraße gibt es natürlich auch Filialen von Bahne und Inspiration, hier findet man dänisches Design und mehr für Haus und Haushalt. Bei Cream & Gastro findet man alles für Küche und Bad. Ich war am meisten von Gastro begeistert, das sich in der oberen Etage befindet.


In den Sommermonaten finden Samstags und Sonntags fast überall Flohmärkte statt. Man kann wirklich tolle Sachen finden und das teilweise zu Spottpreisen. Allerdings sollte man eine ungefähre Vorstellung haben, was man möchte, das Angebot hat mich jedenfalls zum Teil total überfordert. Ich hab nicht einmal an Fotos gedacht.

So, ich hoffe, unsere kleine Tour war etwas informativ für Euch. Für unsere Küche habe ich mir Geschirrtücher von Skjalm gekauft (Danke liebe Amalie, der Tipp war Gold wert!!!) und ein klein wenig Deko ist mit nach hause gewandert.

Herzlichst 
Karina

Samstag, 6. September 2014

Den Gode Butik

Manchmal sieht frau im Urlaub am Straßenrand ein Schild.

Darauf steht einfach 

"Den Gode Butik
400m"

Ich bin fast jeden Tag in Rörvig daran vorbei gefahren, 
"okay, wer weiß...egal...muß ich nich..."

HAHAHA!!!!

Beim Treffen mit Antje in der Villa Viola (ehemals Honning og Flora)
gab mir eine Kundin den Rat, dort mal hinzufahren.

Und ehrlich, ich hätte mich sowas von geärgert, hatte ich es nicht gemacht!!!


Von vorne erstmal unscheinbar, aber im Hof...


Klarer Fall von Schnappatmung...
aber es geht ja noch weiter


Viele alte Schätzchen zu sehr guten Preisen,
Warum ist nur das Auto immer zu klein?!?





Ich wollte gar nimmer raus, sogar mein Mann war begeistert.
Und die Besitzerin ist sowas von nett.
Man findet sie auch auf Facebook, eine Website hat sie nicht, sowie ich es verstanden habe.
Man sollte aber immer bei Facebook schauen, wie sie geöffnet hat.
 Leider hat mein Auto immer noch keine Anhängekupplung, ich fürchte mein Mann weiß warum.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Karina

Montag, 1. September 2014

Nordwest-Seeland für Kinder

Angefangen beim Krabbenangeln im Hafen
(Achtung Suchtgefahr, die Kinder sind jedenfalls nicht so einfach wegzulocken),
gibt es noch so manchen Spaß für Kinder:



Strandspaß steht natürlich ganz oben.
Die Nyrup-Bucht hat einen der schönsten Strände auf Seeland. 
Ideal zum Buddeln und Baden.

(*hüstel*...meine Männer pflegen die Unfallrisiken am Strand sprunghaft zu erhöhen...)

Okay, Baden viel für uns eher flach, aber ist sicher prima, 
da das Wasser nicht so tief ist. 

***

An den Stränden von Sjaellands Odde hat man eine absolute
Garantie Lochsteine zu finden, und die in allen Größen.

Bei Kastanielys, einer kleinen Butik, können Kinder unter
Anleitung Kerzen selbst tauchen und gestalten.


Zu Kastanielys werde ich noch etwas extra schreiben.

***

In der Nähe von Nyköbing findet man die Nygarden Gardbutik.
In den letzten zwei Jahren ist hier ein kleines, kinderfreundliches 
Paradies entstanden.

Die Kinder können spielen, Tiere Füttern, Pony reiten
Obst pflücken (und auch naschen)


Und wir Eltern?
Wir legen uns bequem in einen der Liegestühle unterm Kirschbaum
oder gehen shoppen:


Ich wurde jedenfalls beim dritten Besuch mit einem Lachen gefragt,
ob ich ein Bett hier hätte *gggg*
(dabei hab ich nur Birnen geholt, ehrlich...)

***
Etwa 45 Minuten braucht man mit dem Auto von Rörvig nach Roskilde.
Dort wartet das Wikingerschiff-Museum auf die ganze Familie.


Im Hof werden Aktivitäten angeboten, bei denen Kinder selbst aktiv werden können.


Man kann natürlich auch mit einem der nachgebauten Schiffe raus auf den Fjord fahren.

Im Museum selbst gibt es eine kleine Halle nur für Kinder.
Dort können sie sich verkleiden und spielerisch die Wikingerzeit entdecken.

***

Dann wäre da noch der Odsherred Zoo in Asnaes.
Leider waren wir hier total enttäuscht.

Der Eintritt ist sehr teuer, die Gehege zum Teil sehr klein und alles wirkt
ein bisschen ungepflegt.

Das Sommerland Sjaelland haben wir ausgelassen, 
es ist eine Art Freizeitpark mit Bademöglichkeit.
Abgesehen davon haben uns viele Dänen abgeraten, mit der Aussage,
das es sehr teuer ist.

Die Favoriten von Sohnemann waren jedenfalls das Krabbenangeln und die 
Nygarden Gardbutik.
Jedenfalls muß es nicht immer etwas aufwendiges sein, oft sind es die einfachen Dinge,
die den Kindern den meisten Spaß machen.

Karina