Donnerstag, 5. Februar 2015

Auf der Formland in Herning, der erste Teil

Am letzten Wochenende waren wir, meine Freundin und ich, 
auf der Formland in Herning.

Wir sind Freitag bereits angereist, da wir doch den längsten Weg hatten
und bis Sonntag geblieben.
Übernachtet haben wir im Danhostel, beim nächsten mal nehmen wir aber
nicht Zimmer 9, denn da funktionierte weder Internet noch der Fernseher.
Was sich allerdings erst Abends rausstellte, als die Rezeption bereits geschlossen war.

Am Samstag waren wir dann, gemeinsam mit vielen anderen Bloggern, 
auf der Formland unterwegs.

Amalie war ein toller Guide und auch die anderen Leute von der Formland waren
total nett zu uns.

Nach einem kleinen Imbiss ging es, geführt von Amalie los.



Gestartet sind wir in der Halle E, in der sich alles ums Thema Green Living drehte.


Dieser Stand hat es mir total angetan.
Ein Gewächshaus aus alten Fenstern...mein Traum


In der nächsten Halle gab es dann diese Riesenknäuel zu bestaunen.
Die Hand von Mark ( Das hat Mark gemacht ) gibt da einen guten Eindruck,
wie groß sie sind.


Und es wurde auch fleißig damit gestrickt.


Am Stand von The Organic Sheep gefiel mir dieser Ball am Besten,
ein Gymnastikball in Fell gehüllt.
 Da wird jede Büroecke zum Hingucker.


Ein Stück weiter wurde fleißig Wolle gefärbt mit Naturmaterialien.



Bei Rice habe ich vor lauter schauen kaum Foto gemacht.
Meine Freundin konnte sich gar nicht mehr loseisen.
Am liebsten hätte sie (fast) alles mitgenommen.


Und diese süßen Jungs machen ihrem Namen alle Ehre....


Sind die Kücken nicht süß?



Bei H.Skjalm gibt es neben den tollen Textilien auch wunderschöne Deko.

Den Rest zeige ich Euch im zweiten Teil.

Seid lieb gegrüßt

Karina

1 Kommentar:

  1. Wow, liebe Karina, was für ein superschöner Ausflug und was für wundervolle Zauberhaftigkeiten ! Da wäre ich auch gerne gewesen und hätte wahrscheinlich auch am liebsten fast alles mitgenommen ;o). Einen schönen Tag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen